Neuer Corona-Bonus im Pflegebereich

29.06.2022
Arbeitsrecht
1 Minute

Nachdem der „allgemeine“ Corona-Bonus Ende März 2022 ausgelaufen ist, hat die Bundesregierung einen neuen Corona-Bonus im Bereich der Pflege auf den Weg gebracht.

In der Zeit vom 18. November 2021 bis 31. Dezember 2022 können Arbeitnehmer zusätzlich zu ihrem Arbeitslohn einen Corona-Bonus i.H.v. 4.500 € erhalten. Dies gilt jedoch nicht für alle Arbeitnehmer, sondern nur für Personen, die für Einrichtungen in den folgenden Bereichen tätig sind:

  • Krankenhäuser

  • Einrichtungen für ambulantes Operieren

  • Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtungen, in denen eine den Krankenhäusern vergleichbare medizinische Versorgung erfolgt

  • Dialyseeinrichtungen

  • Arztpraxen und Zahnarztpraxen

  • Ambulante Pflegedienste, die ambulante Intensivpflege in Einrichtungen, Wohngruppen oder sonstigen gemeinschaftlichen Wohnformen erbringen

  • Rettungsdienste

  • Nicht unter § 23 Absatz 5 Satz 1 Infektionsschutzgesetz fallende voll- oder teilstationäre Einrichtungen zur Betreuung und Unterbringung älterer, behinderter oder pflegebedürftiger Menschen oder vergleichbaren Einrichtungen.

    Die in § 23 Absatz 5 Satz 1 Infektionsschutzgesetz aufgezählten Einrichtungen sind: Krankenhäuser, Einrichtungen für ambulantes Operieren, Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen, Dialyseeinrichtungen, Tageseinrichtungen, Entbindungseinrichtungen, Behandlungs- oder Versorgungseinrichtungen, die mit einer der zuvor aufgezählten Einrichtungen vergleichbar sind, ambulante Pflegedienste, die ambulante Intensivpflege in Einrichtungen, Wohngruppen oder sonstigen gemeinschaftlichen Wohnformen erbringen, Rettungsdienste

  • nicht unter § 23 Absatz 5 Satz 1 Infektionsschutzgesetz fallende ambulante Pflegedienste und Unternehmen, die den Einrichtungen nach Nummer 2 vergleichbare Dienstleistungen anbieten; Angebote zur Unterstützung im Alltag im Sinne von § 45a Absatz 1 Satz 2 des Elften Buches Sozialgesetzbuch zählen nicht zu den Dienstleistungen, die mit Angeboten in Einrichtungen nach Nummer 2 vergleichbar sind.

Ferner kann der Bonus auch an Personen gezahlt werden, die im Rahmen einer Arbeitnehmerüberlassung oder im Rahmen eines Werk- oder Dienstleitungsvertrages in den oben aufgezählten Einrichtungen tätig sind.

Eine Anwendung der ausgelaufenen Corona-Bonus Regelung (§ 3 Nr. 11b EStG) findet nicht statt.

Die Corona-Bonus Zahlung ist lohnsteuer- und sozialversicherungsfrei. Es müssen folglich keine Steuern oder Sozialversicherungsbeiträge abgeführt werden, sodass der Bonus den Beschäftigten vollumfänglich zugutekommt.

Immer bestens informiert mit den Newslettern von SCHOMERUS

Abonnieren
Steuerberatung und Rechtsberatung
Schomerus & Partner mbB
Steuerberater Rechtsanwälte
Wirtschaftsprüfer
Wirtschaftsprüfung
Hamburger Treuhand-Gesellschaft
Schomerus & Partner mbB
Wirtschaftsprüferungs-Gesellschaft
Standort Hamburg
Deichstraße 1
20459 Hamburg
Standort Berlin
Bülowstraße 66
10783 Berlin
Standort München
Möhlstraße 35
81675 München
Standort Stralsund
An den Bleichen 15
18435 Stralsund
Standort Düsseldorf
Königsallee 61
40215 Düsseldorf
Pixel